Daten und Fakten

Schulleitung:

Rektorin:        Renate Malsbender

 

Schulsekretariat:

Sabine Tervoort (Kontakt siehe rechte Spalte)

 

Hausmeister:

Frank Marsch

 

Unsere Schule in Zahlen:

Klassen:                              8

Lehrkräfte:                         14

Lehramtsanwärter/innen:       1

 

Kollegium / Klassen:

1a   Frau Renz

1b   Frau Dückers

2a   Frau Müller / Frau Paulus

2b   Frau Preußer

3a   Frau Schweigert

3b   Frau Röhr

4a   Frau Wilke

4b   Frau Remy

 

Fachlehrer/innen:

Frau Jaspers
Frau Malsbender
Frau Plenker
Frau Schürings

 

Lehramtsanwärterin:

Frau Benk

 

Unterrichts- und Pausenzeiten:

Offener Unterrichtsbeginn       08:00 Uhr - 08:10 Uhr

1. Stunde                              08:10 Uhr - 08:55 Uhr

2. Stunde                              08:55 Uhr - 09:40 Uhr

Frühstückspause                    09:40 Uhr - 09:50 Uhr

Hofpause                               09:50 Uhr - 10:10 Uhr

3. Stunde                             10:15 Uhr - 11:00 Uhr

4. Stunde                             11:00 Uhr - 11:45 Uhr

Hofpause                              11:45 Uhr - 12:00 Uhr

5. Stunde                             12:00 Uhr - 12:45 Uhr

6. Stunde                             12:45 Uhr - 13:30 Uhr

 

  • Auf die im Stundenplan festgelegten Zeiten ist Verlass.
  • Soweit aus organisatorischen Gründen Änderungen erforderlich sind, erhalten die Eltern rechtzeitig Nachricht.
  • Ohne Rückversicherung wird kein Kind vorzeitig nach Hause geschickt.

 

Offener Unterrichtsbeginn

Ab 8:00 Uhr können die Kinder in ihren Klassenraum gehen. Die Lehrkraft ist ab 8:00 Uhr in der Klasse anwesend.

In der Zeit bis zum Unterrichtsbeginn können die Kinder sich mit Materialien oder Spielen beschäftigen. Die Lehrkraft kann auch mit einem oder mehreren Kindern arbeiten.

Der offene Unterrichtsbeginn ermöglicht den Kindern ein entspanntes "Ankommen" in der Schule.

 

Die Stundentafel

Frühstück

Lernen ist anstrengend! Wir legen sehr großen Wert auf ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück. Im Rahmen eines europäischen Schulobstprojektes bekommen unsrere Schüler daher an drei Tagen der Woche frisches Ost, von Eltern in mundgerechten Stücken für die Klassen zubereitet.

 

Hausaufgaben

  • Hausaufgaben ergänzen die Arbeit in der Schule.
  • Sie werden so bemessen, dass sie im 1. und 2. Schuljahr ca. 30 Minuten, in der 3. und 4. Klasse ca. 1 Stunde nicht übersteigen sollten.

Betreuungsangebote

siehe "Offener Ganztag"

 

Ferienzeiten

 

Herbstferien                14.10.2019 - 26.10.2019

Weihnachtsferien         23.12.2019 - 06.01.2020 ( OGS geschlossen)

Osterferien                  06.04.2020 - 18.04.2020

Pfingstferien                02.06..2020

Sommerferien             29.06.2020 - 11.08.2020

 

Beurlaubung

  • Müssen Kinder aus einem wichtigen Grund vom Schulbesuch beurlaubt werden, ist ein rechtzeitiger Antrag (6 Wochen-Frist) beim Klassenlehrer nötig.
  • Eine Beurlaubung unmittelbar vor oder nach Ferienzeiten ist grundsätzlich nicht möglich. Begründete Ausnahmefälle bedürfen der Genehmigung durch den Schulleiter.

 

Krankheit

  • Bei Krankheit eines Kindes ist in der Regel eine Benachrichtigung durch die Eltern am ersten Tag der Erkrankung bis 8:00 Uhr nötig.
  • Zum ersten Schulbesuchstag nach der Erkrankung ist eine schriftliche Entschuldigung vorzulegen, aus der die Dauer der Erkrankung hervorgeht.
  • Bei längerer Abwesenheit ist nach spätestens zwei Wochen eine Zwischenmeldung bzw. ein ärztliches Attest erforderlich.
  • Bei Krankheit vor oder nach den Ferien kann ein ärztliches Attest erforderlich sein.

 

Unfall

  • Die Kinder sind bei allen schulischen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule sowie auf dem direkten Schul- und Heimweg über die Unfallkasse NRW versichert.
  • Bei einem Unfall werden in jedem Fall Klebeetiketten der Unfallkasse zur Vorlage beim Arzt benötigt. Sie sind in der Schule erhältlich.
  • Zur ordnungsgemäßen Durchführung der Unfallmeldung benötigt die Schule die folgenden Angaben: Krankenkasse, Praxis/Krankenhaus, Diagnose.
  • Wichtig: Über Unfälle auf dem Schulweg muss der Klassenlehrer informiert werden.

 

Zeugnisse

  • Im ersten und zweiten Schuljahr erhalten die Kinder am Ende des Schuljahres ein Berichtszeugnis.
  • Im dritten und vierten Schuljahr erhalten die Kinder ein Halbjahres- und ein Versetzungszeugnis.
  • Im dritten Schuljahr ist das Zeugnis eine Kombination aus Bericht und Noten.
  • Im vierten Schuljahr bekommen die Kinder Notenzeugnisse. Bestandteil des Halbjahreszeugnisses ist eine begründete Empfehlung für den Besuch einer weiterführenden Schule.

 

Elternsprechtage

  • Elternsprechtage werden zweimal im Schuljahr angeboten.
  • An diesen Tagen haben die Eltern die Möglichkeit, sich in Einzelgesprächen mit der Lehrkraft über ihr Kind auszutauschen.
  • Die Termine werden rechtzeitig durch die Klassenleitung bekannt gegeben.
  • Natürlich sind Gespräche außerhalb der Sprechtage nach vorheriger Terminabsprache jederzeit möglich.